Praktisches Jahr

Ein Klinikum, vier Standorte - und die ganze Welt der Medizin 

Liebe Studierenden, herzlich willkommen an unserem Klinikum Weser-Egge. Wir sind das einzige Schwerpunktkrankenhaus im Kreis Höxter. An vier Standorten bieten wir das gesamte medizinische Spektrum. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen freuen wir uns, wenn du dich für das Praktische Jahr bei uns interessierst.

Warum ein PJ bei der KHWE?

Das angestaubte Image vom kleinen Wald- und Wiesen-Krankenhaus findest du bei uns nicht. Hier erwartet dich vernetzte Medizin auf hohem Niveau. Du bist keine Nummer und ein fester Bestandteil unseres Teams. Persönliche Tutoren stehen dir zur Seite und sind dein fester Ansprechpartner. Hightech-Medizin und eine familiäre Atmosphäre - so wird dein PJ ein voller Erfolg! 

Klappe und Haken halten? Nein danke! Wir möchten, dass ihr euer fachliches Wissen aus dem Studium in der Praxis umsetzen könnt. Daher dürft ihr zugewiesene Aufgaben selbstständig ausführen und unter Supervision eure praktischen Skills verbessern. Unser Ziel ist es, dass ihr stolz auf euer PJ zurückblickt und sagen könnt: Das war eine lehrreiche und schöne Zeit!

Unsere Pflicht- und Wahlfächer

Neben den beiden Pflichtfächern (jeweils 16 wochen) stehen dir drei Wahlfächer (16 Wochen) für dein PJ offen:

Anästhesie ist die entscheidende Schnittstelle im operativen Bereich eines Krankenhauses und eines der Fächer, in denen man sehr früh eigenständig arbeiten muss. Es gilt, den Patienten schmerzfrei durch die operativen Eingriffe zu begleiten, dabei bereits im Vorfeld Risikokonstellationen gut einzuschätzen, Regionalanästhesie und Allgemeinanästhesie gegeneinander abzuwägen oder sinnvoll miteinander zu kombinieren. Auch postoperative Aspekte der Schmerzmedizin und des intensivtherapeutischen Backups sind schon im Vorfeld zu evaluieren bzw. später umzusetzen. Ein Anästhesist muss absolut versiert in der Notfallmedizin sein.

Das Institut für Anästhesiologie betreut alle Standorte des Klinikums Weser-Egge. Chefarzt Prof. Dr. Ludger Bahlmann: „Wir sind eine langjährig erfahren Truppe von Anästhesisten, die ihr Wissen gern weiterreicht. Sie sollen sich bei uns wohl fühlen und unbesorgt Ihre ersten Schritte im ärztlichen Beritt beginnen.“

Aufgaben und Einsatzbereiche: 

  • Eigenständiges Betäuben eines "normalen" Patienten unter Supervision eines Oberarztes
  • Erlernen des Atemwegsmanagements: Maskenbeatmung, endotracheale Intubation und sichere Anwendung der Larynxmaske
  • Einbindung in die Notfallmedizin: Du wirst routinemäßig mit informiert. 
  • Übung intravenöser und arterieller Zugänge
  • Ausbildung in der FAST-Sonografie
  • Vorschlagen von Intensivtherapien
  • Einblicke in die Palliativmedizin 

Viszeral- und minimalinvasive Chirurgie

Die Klinik für Viszeral- und minimalinvasive Chirurgie bietet ein breites Spektrum an operativen Eingriffen an. Die Schwerpunkte liegen in Eingriffen an endokrinen Drüsen und am Verdauungssystem, proktologischen Eingriffen sowie in der Bauchchirurgie. Wann immer möglich, werden Operationen als minimalinvasiver Eingriff in der sogenannten Schlüssellochtechnik durchgeführt (MIC-Verfahren). 

Aufgaben und Einsatzbereiche: 

  • Kennenlernen und Anwenden der diagnostischen Verfahren, z.B. Ultraschallkurs
  • Begleitung von Visiten, Patientenkontakt, Einbringen eigener Therapievorschläge
  • Assistenz bei Operationen 
  • Einblicke in die robotische Chirurgie (Da Vinci)

Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie 

Die Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie behandelt die Begleiterscheinungen internistischer Grunderkrankungen: Schwerpunkte liegen unter anderem in der Behandlung des diabetischen Fußsyndroms, der Halsschlagaderverengungen (Schlaganfallprävention), der Bauchschlagadererweiterungen (Aneurysmen), der chronischen Venenerkrankungen mit offenen Beinen, der operativen Zugänge für Nierenwäsche sowie in der Wiedereröffnung von Gefäßverschlüssen.

Aufgaben und Einsatzbereiche: 

  • Begleitung der diagnostischen Maßnahmen: Ultraschall, Dopplersonografie, CT, etc. 
  • Endovaskuläres Operieren: Assistenz in der Angiographie und im OP
  • Behandlung chronischer Wunden: stadiengerechte Wundtherapie 

Das Leistungsangebot der Frauenklinik erstreckt sich über alle Bereiche der konservativen und operativen Gynäkologie sowie der Geburtshilfe. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der gynäkologischen Onkologie und der Behandlung von Brusterkrankungen, einschließlich plastisch-chirugischer Eingriffe, der Behandlung von Senkungszuständen, Inkontinenz und der minimalinvasiven Chirurgie.

In der Geburtshilfe setzt die Klinik auf eine ganzheitliche Geburtsbegleitung: Schwangerenfürsorge, Frühgeburtlichkeit, individuelle Geburtsbegleitung und das Stillen unterstützende Wochenbett sind Kernbegriffe der modernen Geburtshilfe, nach denen sich die Abteilung ausrichtet. Die Zahl der Kaiser-schnitte an der Klinik konnte in den vergangenen Jahren deutlich gesenkt werden.

Als PJ-Student rotierst du zwischen Gynäkologie und Geburtshilfe und hast einen persönlichen Ansprechpartner.

Aufgaben und Einsatzbereiche: 

  • Gynäkologie: Patientenbetreuung von der Aufnahme über die OP bishin zur Entlassung, OP-Indikationsstellung, gynäkologische Diagnostik, Nahttechnik (Nahtkurs), aktive Assistenz im OP: Da Vinci, Laparoskopie mit 3D-Technik, Einblicke in die robotische Chirurgie (Da Vinci) 
  • Geburtshilfe: Begleitung einer Geburt, Kreißsaalaufnahme, spontane Entbindung von Beckenendlagen, Zwillingsgeburten, Assistenz bei Kaiserschnitten 

Das Zentrum für Innere Medizin gliedert sich in drei Medizinische Kliniken: 

  • Med. Klinik I: Kardiologie, Angiologie, Intensivmedizin, Pulmologie, Nephrologie
  • Med. Klinik II: Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie
  • Med. Klinik III: Hämatologie, internistische Onkologie 

In der zentralen Aufnahme und Ambulanz (ZAA) werden über 6000 stationäre internistische Patienten pro Jahr aufgenommen. Für dich bedeutet das, dass du viele Möglichkeiten hast, um Anamnese, körperliche Untersuchungen und Differentialdiagnostiken unter Supervision der leitenden Oberärzte der Aufnahme zu erlernen. 

Als PJ-Student rotierst du auf Wunsch zwischen allen drei Kliniken und lernst auch unsere Intensivstation (20 Betten) kennen. Dies bespricht vorab dein persönlicher Ansprechpartner mit dir. 

Aufgaben und Einsatzbereiche: 

  • Patientenbetreuung von der Aufnahme bis zur Entlassung
  • Eigenständige Versorgung von Patienten auf Station unter Supervision 
  • Visiten, Diagnostik, Therapie inkl. Entlassungsgespräche und Arztbriefschreibung
  • Mitarbeit in den Funktionsbereichen: Sonografie, Endoskopie, Kreislauflabor, Herzkatheterlabor, wöchentliches Tumorboard 
  • Intensivmedizin: Erlernen der ZVK-Anlage, arterielle Zugänge, Intubation und percutane Tracheotomie unter Supervision 
  • Assistenz bei Herzschrittmacher-/ICD-/CRT-Operationen
  • Ultraschallkurs
  • Journal Watch (wöchentlich) und internistische Fortbildungen (monatlich) 
  • auf Wunsch: Dienstbegleitung des ersten oder zweiten diensthabenden Arztes 

 

Wir bieten dir eine umfassende und abwechslungsreiche Ausbildung. Als große Klinik für Neurologie in einer Klinik der Schwerpunktversorgung mit modernen medizinischen Möglichkeiten und großem Einzugsgebiet. Hierdurch lernst du die Vielfältigkeit der Neurologie inklusive der sehr seltenen neurologischen Erkrankungen kennen. Du durchläufst nach deinen Wünschen alle Funktionsbereiche innerhalb der Neurologischen Klinik im Rahmen eines umfassenden Curriculums. Hierzu gehören die zertifizierte Stroke Unit, genauso wie die Allgemeinneurologischen Stationen und die neurologische Frührehabilitation.

 

Aufgaben und Einsatzbereiche: 

  • Eine praxisorientierte und kompetente Ausbildung in einem hochmodernen Akutkrankenhaus mit großer neurologischer Klinik und neurologischer Frührehabilitation.
  • Eigenverantwortliches Handeln im Rahmen deiner Ausbildung mit adäquater Supervision und auf dein individuelles Leistungsniveau abgestimmten Aufgaben. Kennenlernen aller diagnostichen Möglichkeiten in der Neurologie (Doppler-Duplex-Sonographie, EEG, Elektroneurographie und Elektromyographie, Evozierte Potentiale, Schwindel- und Gleichgewichtsdiagnostik mittels Videonystagmographie und vestibulär evozierten myogenen Potentialen).
  • Tägliche Röntgenbesprechung mit spannenden und lehrreichen Fällen.
  • Tägliche Fallbesprechungen, wöchentliche Vorträge zu wichtigen Themen in der Neurologie und wöchentliche klinikinterne M&M Konferenz. Regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen in der Klinik und PJ spezifische Fortbildungen in sehr kleinen Gruppen bei lokalen Spezialisten und/oder individuell am Krankenbett.
  • Gute Arbeitsbedingungen. Eine Arzthelferin, die Blut abnimmt und Zugänge legt auf jeder Station, ein eigener Arbeitsplatz mit PC, Diktiergerät, Mobiltelefon, Anordnungen über ein gut funktionierendes KIS.
  • Du behandelst die Patienten unter Supervision eigenständig und lernst so die richtige Auswahl an adäquater Diagnostik und Therapie inklusive der Aufnahme, der ärztlichen Gespräche und der Arztbriefschreibung.

Das Tätigkeitsfeld umfasst in erster Linie die Endoprothetik an allen großen Gelenken einschließlich Ellenbogen und oberem Sprunggelenk sowie die gelenkerhaltenden arthroskopischen Operationen mit Schwerpunkt im Bereich der stabilisierenden Schulteroperationen sowie Kreuzbandplastiken, Meniskusnähten und Knorpeltransplantationen. Weitere Schwerpunkte: Fuß- und Handchirurgie, Eingriffe an der Wirbelsäule sowie Kinderorthopädie. 

Mit einer Gesamtzahl von 1200 Endoprothesen an allen großen Gelenken inkl. 10% Wechseleingriffen ist die Klinik eine der größten orthopädischen Abteilungen in NRW. 

Als PJ-Student durchläufst du sowohl die beiden großen operativen Stationen als auch die Zentralambulanz inkl. Säuglings- und Spezialsprechstunden sowie den Operationssaal mit Assistenz am OP-Tisch. 

Aufgaben und Einsatzbereiche: 

  • Stationsdienst: Begleitung der Patienten von der Anamnese bis zur Vorbereitung zur Operation und Assistenz beim Eingriff mit entsprechender Nacharbeitung, Probeerstellung eines OP-Berichtes sowie Entlassung des Patienten, Ausarbeitung spezieller Nachbehandlungspläne unter Anleitung des Stationsarztes 
  • Ambulanz: Erfassung der verschiedenen orthopädischen Krankheitsbilder und Anleitung zur Indikationsstellung zur Röntgenuntersuchung, Assistenz bei Schultersonografien und Hüftgelenkssonografien bei Säuglingen, Anlage redressierender Verbände, z.B. Klumpfußverbände, korrigierende Vorfußverbände, erste Anleitung zur Injektionstherapie an den großen Gelenken sowie an der Wirbelsäule unter Interpretation kernspintomographischer und computertomographischer Befunde

Die Klinik für Unfallchirurgie hat ihren Hauptstandort am Ansgar Krankenhaus in Höxter.

Das Tagesprogramm der Klinik wird von traumatisierten Patienten, also nahezu ausschließlich von Notfallpatienten geprägt. Insofern besteht bei uns eine große Notfallambulanz in der sich das bunt gefächerte Notfallspektrum darstellt. Die Ambulanz wird regelmäßig mit polytraumatisierten Patienten angefahren, Kinder werden in einer großen Zahl ebenso wie ältere und älteste Patienten versorgt.

Du lernst den Blick auf die Notfallversorgung von der Übergabe durch den Rettungsdienst, über erste klinische Maßnahmen und die operative Versorgung kennen. Wir helfen dir, deinen klinischen Blick zu schärfen und das handwerkliche Basisrüstzeug für klinische Tätigkeit zu erlangen.

Du wirst von einem erfahrenen Mentor angeleitet und während deines Einsatzes begleitet.

Unser ganzheitliches Ausbildungskonzept:

Patientenbetreuung vom Hausarzt bis ins Klinikum

Zusammen mit Hausarztpraxen aus der Region bieten wir ein gemeinsames Ausbildungskonzept an, das den Patienten ganzheitlich in den Mittelpunkt stellt.

Bist du bereit für eine Reise duch das Gesundheitssystem? Du startest in der niedergelassenen Praxis und untersuchst Patienten mit unklaren Symptomen. Für die weitere Diagnostik und Therapie begleitest du den Patienten ins Krankenhaus, von der Aufnahme bis zur Entlassung. Der anschließende Hausbesuch beim Patienten darf nicht fehlen.

Nicht vom Fließband: Deine Ausbildung bei uns 

Wir begleiten dich individuell auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Mit einem persönlichen Mentor an deiner Seite kannst du schnell eigenständig Diagnosen stellen und Therapien vorschlagen - ohne dabei "ins kalte Wasser" geworfen zu werden. Du wirst in die inner- und präklinische Notfallmedizin eingebunden. Assistenz bei Operationen und intensivmedizinische Betreuung stehen selbstverständlich auch auf deinem Ausbildungsplan. 

Wöchentlich findet studentischer Unterricht mit allen Lehrbefugten unserer Kliniken sowie deren Assistenten statt. Zudem ermöglichen wir dir die regelmäßige Teilnahme an fachspezifischen Fortbildungen. 

Unser Angebot im Überblick 

Dabei gilt vom Arbeitskittel bis zum Zimmer im Wohnheim: Du lernst und sammelst Erfahrungen, wir organisieren für dich den Rest!

  • ein qualifiziertes Curriculum 
  • einen eigenen individuellen Tutor für die klinische Tätigkeit
  • aktive Mitarbeit in unseren Ärzteteams
  • ein umfassendes und interdisziplinäres Aus- und Weiterbildungskonzept, z.B. Tumorkonferenzen
  • kostenloses WLAN und IT-Ausstattung für Online-Recherchen
  • ein Ausbildungsgeld von 550 Euro monatlich sowie einen Zuschuss für Unterbringung, Verpflegung im Rahmen der gesetzlichen Höchstgrenze der Berufsförderung
  • Arbeitskleidung wird gestellt 

Wenn du an einem PJ bei uns interessiert bist, sind vorherige Gespräche und/oder Besuche in den Kliniken nach telefonischer Terminvereinbarung jederzeit möglich. 

Ihre Ansprech­partner

Prof. Dr. Ludger Bahlmann
Leiter der studentischen Ausbildung, Chefarzt des Instituts für Anästhesiologie

Katharina Rumann
Erstkontakt und organisatorische Angelegenheiten

Tel.: +49 (5271) 66 - 2305

k.rumann@khwe.de

Verena Lipsmeier
Personalreferentin

Tel.: +49 (5272) 607 - 1162

v.lipsmeier@khwe.de

Und nach dem PJ? Bleib doch gleich bei uns!

Nutz dein PJ, um unsere Kliniken kennenzulernen: Hospitationen sind überall möglich. Nach deinem Studium bieten wir dir kompetente Weiterbildungsmöglichkeiten sowie vollständige Facharztqualifikationen. 

Schließen