Kontakt KHWE auf Youtube Xing link

KHWEKATHOLISCHE HOSPITALVEREINIGUNG WESER – EGGE

Klinikum Weser-EggeAkad. Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen

A A A
 

Presse / News

Beruf mit Zukunft

12.10.2017

Ab dem kommenden Jahr können sich Interessierte in Brakel zur "Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung" ausbilden lassen.

Kreis Höxter. Die dreijährige Berufsausbildung wird in Kooperation zwischen Katholischer Hospitalvereinigung Weser-Egge (KHWE), der Akademie im Gesundheitswesen aus Warburg und der Instruclean GmbH aus Duisburg angeboten. Die deutsche Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV) hat das Curriculum für die Ausbildung aufgestellt.

Bei einer Pressekonferenz erläuterten Petra Wandura, Geschäftsführerin der Akademie im Gesundheitswesen, Ute Pägel, Leiterin des Bildungszentrums der KHWE und Ralf Schaum, KHWE-Personalleiter, Inhalte und Struktur der Ausbildung.

Fachkräfte für Medizinprodukteaufbereitung reinigen, desinfizieren und sterilisieren medizinische Geräte und Instrumente, die in Krankenhäusern und ärztlichen Praxen zum Einsatz kommen. In Sterilisationsräumen nehmen sie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte in Betrieb, kontrollieren die Zusammensetzung der Chemikalien und legen medizinische Instrumente und Geräte zur Aufbereitung zurecht.

Alle Desinfektions- und Sterilisationsvorgänge werden von den Fachkräften am PC dokumentiert. Sie überprüfen zudem die Lagerung, Verpackung und Einhaltung der Lagerfristen von Einmalgeräten sowie anderen Instrumenten bzw. Medizinprodukten.
Darüber hinaus leiten die Fachkräfte Mitarbeiter an und erledigen organisatorische und betriebswirtschaftliche Aufgaben.

Arbeitsplätze für Absolventen sind entsprechende Abteilungen in Krankenhäusern und Kliniken, zum Beispiel Zentralsterilisations- oder Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte, Operationsbereiche, ambulante Operationszentren und größere Gemeinschaftspraxen, außerdem Reinigungsdienste, die sich auf Krankenhäuser spezialisiert haben.

In der Regel wird ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt.

KHWE-Personalleiter Ralf Schaum, Petra Wandura, Geschäftsführererin der Akademie im Gesundheitswesen und Ute Pägel, Leiterin des Bildungszentrums der KHWE (v.l.), freuen sich, dass sie die Ausbildung zur Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung anbieten können.zoom
KHWE-Personalleiter Ralf Schaum, Petra Wandura, Geschäftsführererin der Akademie im Gesundheitswesen und Ute Pägel, Leiterin des Bildungszentrums der KHWE (v.l.), freuen sich, dass sie die Ausbildung zur Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung anbieten können.