Kontakt KHWE auf Youtube Xing link

KHWEKATHOLISCHE HOSPITALVEREINIGUNG WESER – EGGE

Klinikum Weser-EggeAkad. Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen

A A A
 

Presse / News

Mit spitzer Feder

11.10.2017

Karikaturenausstellung der UNICEF macht im St. Ansgar Krankenhaus auf das Leiden von Kindern weltweit aufmerksam

Höxter. „Cartoons überwinden Grenzen, Witz und Ironie sprechen jeden an.“ 33 Künstler aus 23 Ländern und fünf Kontinenten machten dem Kinderhilfswerk UNICEF zum 60. Geburtstag im Jahr 2006 ein besonderes Geschenk: Unter dem Titel "Draw Attention" zeichneten sie Karikaturen, die sich mit Kinderrechtsverletzungen in der ganzen Welt auseinandersetzen. Jetzt ist die Wanderausstellung bis Mitte Dezember im Foyer des St. Ansgar Krankenhauses zu sehen.

"Wir sind dankbar, dass das Klinikum Weser-Egge uns dieses Forum zur Verfügung stellt. Die Bilder sind und bleiben nicht zuletzt angesehen der Flüchtlingskrise aktuell", sagt Mechthild Töpfer von der UNICEF-Ortsgruppe Höxter. Mal wütend und zynisch, mal nachdenklich und poetisch machen die 21 Karikaturen auf das Leiden von Kindern aufmerksam: So setzt sich eine Karikatur des niederländischen Künstlers Joep Bertrams mit Kindersoldaten auseinander. Statt eines Gewehrs hält der Junge einen riesigen Bleistift in der Hand:

Wollen auf die Rechte von Kindern aufmerksam machen (v. l.): Gertraud Dichtl, Sylvia Pietsch, Bettina Fernandez und Mechthild Töpfer von der UNICEF-Ortsgruppe Höxter, KHWE-Verwaltungschef Stefan Kruse, Kinderkrankenpflegerin Tanja Bähre sowie Dr. Hans Junklewitz, ebenfalls UNICEF-Ortsgruppe.zoom
Wollen auf die Rechte von Kindern aufmerksam machen (v. l.): Gertraud Dichtl, Sylvia Pietsch, Bettina Fernandez und Mechthild Töpfer von der UNICEF-Ortsgruppe Höxter, KHWE-Verwaltungschef Stefan Kruse, Kinderkrankenpflegerin Tanja Bähre sowie Dr. Hans Junklewitz, ebenfalls UNICEF-Ortsgruppe.